Das Leben beginnt in Paris!

dsc02874

Endlich habe ich die Chance genutzt und bin am Wochenende mit meinem Freund und Freunden nach Paris gereist. Es war unglaublich! Der Flair dieser Stadt hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Die traumhafte Architektur und die kleinen Cafés, die an jeder Ecke zu finden sind, machen Paris zu der charmantesten Stadt, die ich je besucht habe.

Am Samstag hatten wir strahlend schönes Wetter und einen blauen Himmel, was ich im Dezember niemals erwartet hätte. Deshalb sind wir schon am frühen Morgen, nach einem typischen französischen Frühstück mit viel Marmelade und Croissants, losgegangen, um die Stadt zu erkunden. Unser erster Halt war Notre Dame. Ich muss sagen, dass die kleine Insel auf der Seine, mir in Paris mit am besten gefallen hat.Die Straßen riechen dort nach frisch gebackenen Crêpes und überall liegen bunte Macarons in den Schaufenstern. Ich empfehle euch sehr, euch Zeit zu nehmen, um durch die kleinen Gassen zu spazieren und die Atmosphäre des Pariser Lebens zu genießen.

Danach ging es zum Träumen auf die Champs-Élysée. Auf der wohl berühmteste Straße in Paris passiert es im Dezember nicht selten, dass man sich in Gedanken vorstellt, wie man als reiche Pariserin die Straße hinunter läuft und in den teuersten Läden Weihnachtsgeschenke für die Liebsten kauft. Natürlich mit Hut, Sonnenbrille und edlem Kleid à la Pretty Woman. Am Ende der Champs-Élysée wartete der Arc de Triumphe auf uns, auf dem wir den herrlichen Blick über Paris genossen haben.

Zwar kann man innerhalb Paris alles bequem per Metro erreichen, jedoch empfehle ich euch, zu Fuß zu laufen. Auf den Wegen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten gibt es so viel Spannendes zu entdecken. So haben wir zum Beispiel auf dem Weg zum Eiffelturm einen süßen Weihnachtsmarkt gefunden, und waren uns sofort einig, dass es hier den besten Glühwein gibt, den wir je getrunken haben.

Zum Abschluss unseres Kurztrips haben wir den Abend auf den Hügel Montmartre ausklingen lassen. Auch hier hat man einen wunderschönen Blick auf die Stadt. In all den kleinen Gassen auf dem Hügel kann man die letzten Mitbringsel kaufen und all die geschmückten Läden und Cafés ein letztes Mal genießen.

Paris ist zur Weihnachtszeit einfach einmalig und ich kann es kaum erwarten, wieder zu kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s