2017 – Über Selbstbewusstsein

dsc01754-kopie

Wie jedes Jahr machen wir uns am ersten Januar Gedanken über unser Leben. Wir wollen etwas verändern, großartiges Schaffen und uns selber Stück für Stück verwirklichen. Ich denke etwas später an mein neues Jahr und sitze jetzt, am verschneiten zweiten Januar in meinem Sessel und grüble vor mich hin. Wieso brauchen wir Menschen jedes Jahr einen Neuanfang und wieso setzt man sich erst neue Ziele, wenn das Kalenderblatt vom 31.12. auf den 01.01. umgeblättert wird? Zeit ist Zeit. Grenzenlos. Ihr ist es egal, welches Datum gerade ist. Wir können sie nicht eingrenzen, denn sie schreitet jeden Tag im selben Rhythmus voran.

Ich bin ein Mensch, der sich gerne selber herausfordert. Deswegen habe ich mir selber in den letzten Jahren immer mal wieder kleine Aufgaben gestellt. 2013 habe ich komplett auf Alkohol verzichtet. 2014 habe ich Fast Food vermieden. 2015 habe ich… ach egal. Haben diese Challenges mein Leben verändert? Klar, auf einer Art und Weise habe ich sicherlich etwas gesünder gelebt und mir selber gezeigt, dass ich Ehrgeiz und Durchhaltevermögen habe. Aber hat das wirklich mein Leben in eine andere Richtung geleitet? Ich denke nicht. Wieso verzichte ich nicht mein restliches Leben auf Alkohol? Wieso habe ich in 2015 wieder ab und zu Fast Food gegessen? Nur weil 365 Tage vergangen sind, denke ich, etwas geleistet zu haben. 365 Tage sind schließlich ein Jahr. Und ein Jahr ist für uns Menschen ja so viel! Der Zeit interessiert das nur wenig. Sie schreitet weiter und weiter.

Ich möchte mir für dieses Jahr, für mein 2017 etwas anderes vornehmen. Ich möchte mir kein Ziel setzen. Ich möchte Wachstum. Ich möchte an etwas arbeiten, das nicht aufhören kann. Am 01.01.2018 möchte ich nicht in meinem Sessel sitzen und denken: So 2016 ist vorbei, Ziel erreicht und abgeschlossen. Nein. Ich möchte mehr. Ich möchte einer meiner Schwächen zu meinen Stärken machen. Mein Selbstbewusstsein stärken.

Ich möchte Dinge tun, die ich mir sonst nie zugetraut habe. Ich möchte Schritte wagen, die ich noch nie gegangen bin. Ich möchte mich selber jeden Tag etwas mehr wertschätzen und mir mehr zutrauen, als ich je getan habe. Ich möchte Größe vor Menschen zeigen, vor denen ich mich sonst ganz klein gemacht habe. Ich möchte keine Angst vor Menschen haben, die angeblich „groß“ sind. Denn Menschen sind nur Menschen. Und was kann mir ein Mensch schon antun?

Dies kann ich nur erreichen, wenn ich ab jetzt immer über meinen Schatten springe. Wenn ich mich selber jeden Tag daran erinnere, meine Grenzen zu durchbrechen. Das ist mein Vorsatz. Nicht mein Vorsatz für 2017, sondern mein Vorsatz, der in 2017 begonnen hat.

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Jahr! Beginnt Dinge, die nach 2017 nicht enden, sondern weitergehen. Für euch und für immer.

dsc01774

Blogverzeichnis

Advertisements

2 Gedanken zu “2017 – Über Selbstbewusstsein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s